top of page

Reiki – Licht, Ausgleich, Heilung

Reiki ist Energie in Form von Wellen mit hoher Frequenz.

Reiki ist für mich das einfachste Tool, das wirklich jeder erlernen kann. Reiki braucht bloß eine Intuition und die Hände, um die Energie zu leiten. Aber wie funktioniert diese mysteriöse Energie überhaupt?


Stell dir vor Frequenzen sind Informationen, die wellenförmig angeordnet sind und unzerstörbar sind. Wellen an sich können zwar ihre Schwingungshöhe verändern, aber sie sind immer da und überall. In dir, in mir, im Universum. Es gibt keinen Ort der Welt, der frei von diesen wellenförmigen Informationen ist.





Wo kommen die Schwingungen denn her? Wir bestehen aus Atomen. Und die Atomkerne sind keine Materie, sondern Schwingung. Das fanden Forscher heraus, die versucht haben Atomkerne zu messen. Sie sind nicht wie Materie messbar, sondern wie Schwingungen. Je schneller die Schwingung, desto höher die Frequenz.


Schwingt die Information langsam, ist die Frequenz niedrig. Schwingt die Information schnell, ist die Frequenz hoch. Und so lassen sich verschiedene Frequenzebenen definieren. Das Ziel von Reiki und anderen Energietechniken ist, die Schwingungen unserer Zellen zu erhöhen, um eine höhere Bewusstseinsebene zu erreichen.


Ich erkläre dir das anhand eines Beispiels. Musik hat verschiedene Frequenzen. Bedeutet es jetzt, dass traurig anmutende Musik schlecht ist? Du wirst mir zustimmen, wenn ich sage, nein, ist sie nicht. Uns gefällt traurige Musik, wenn wir grade selber auf dieser Frequenz schwingen. Zum Beispiel durch unsere aktuelle Emotion. Wenn wir uns traurig fühlen, empfinden wir die Musik, die auf der gleichen Schwingung unterwegs ist als angenehm. Wenn wir uns zum Beispiel dieser Emotion nicht mehr hingeben möchten, dann hören wir Musik, die etwas höher schwingt als wir. Sie erheitert uns und gibt uns Hoffnung auf bessere Zeiten.





Wichtig ist, dass die niedrigen Frequenzen wie Scham, Schuld, Kummer, Angst, Wut, Hass und Stolz nicht zu lange in uns stecken bleiben. Denn das sorgt dafür, dass zu viele Zellen aus dem Tritt kommen und die Ganzheit des Körpers gefährdet ist. Erst entwickeln wir Symptome, die uns daran erinnern sollen, dass wir lichtvoll sind und wir etwas an unserer Frequenz ändern müssen und wenn wir dann nicht handeln, entwickeln wir Krankheiten.


Es geht explizit nicht darum die niedrigen Frequenzen zu verleugnen oder alles zu tun, um bloß nicht in diese Frequenzen abzusinken. Es geht um den gesunden Umgang damit.


Zu fühlen, wo die Schwingung sich in unserem Körper befindet und dort Liebe und Heilung rein zu geben. Das geht nur durch Akzeptanz.

Also keine Angst vor Scham, Schuld, Kummer, Angst und co. Es geht nur darum zu wissen, wie man damit umgeht, damit es kein dauerhafter Zustand wird. Und natürlich kann dir Reiki dabei helfen.


Abschließend möchte ich dir die Frequenzen nennen, die zu den höheren Schwingungen zählen. Mut, Vertrauen, Vergebung, Akzeptanz, Verständnis, Liebe, Freude, Frieden und die Erleuchtung selbst.


Wenn du Lust hast Reiki zu lernen, dann lade ich dich von Herzen gern in meinen Reiki-Kurs ein:


Liebe Grüße

Ann-Kristin



0 Kommentare

Comments


bottom of page